Radeberger SV e.V.
Offizielle Homepage

C-Junioren : Spielbericht Stadtpokal, 1.R (2020/2021)

Radeberger SV   Motor Trachenberge
Radeberger SV 7 : 0 Motor Trachenberge
(4 : 0)
C-Junioren   ::   Stadtpokal   ::   1.R   ::   05.09.2020 (12:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

4x Christopher Z., Leon N., Til M., Amandus D.

Gelbe Karten

Til M.

Torfolge

0:1 (26.min) - Christopher Z.
0:2 (30.min) - Christopher Z.
0:3 (32.min) - Leon N.
0:4 (35.min) - Til M.
0:5 (62.min) - Amandus D.
0:6 (69.min) - Christopher Z.
0:7 (70.min) - Christopher Z.

1. Pokalrunde bei Motor Trachenberge

Frühherbstliche Temperaturen mit leichter Schauerneigung waren dennoch kein schlechtes Fußballwetter, als die neuformierte C-Jugend des RSV mit den Jahrgängen 2006 und 2007 zum ersten Pflichtspieleinsatz zur Vertretung der SG Motor Trachenberge antreten durfte. Erste Hauptrunde im Stadtpokal Dresden stand auf dem Programm und auf dem deutlich besser bespielbaren Echtrasenplatz, als eigentlich vermutet, begannen die Radeberger spielbestimmend mit der technisch und spielerisch feineren Klinge als die Gastgeber. Ohne Trachenberge in Blitzkriegstrategie euphorisch überrollen zu wollen, erspielte sich der RSV trotzdem eine Gelegenheit nach der anderen, wobei als dickste Gelegenheit ein strammer Rechtsschuß von Rechtsaußenflitzer Till M. zu erwähnen ist, der aber doch nur den linken Außenpfosten getroffen hatte.

Nach knapp einer Viertelstunde gönnten sich die Radeberger für ein paar Minütchen einer kleine schöpferische Mittagspause und Trachenberge wäre beinah in Führung gegangen, als es nach einem verunfallten Abspiel vom RSV-Keeper Tim R. ziemlich hektisch in der Box der Radeberger daher ging, die brenzlige Situation aber kollektiv bereinigt werden konnte.

Danach straffte sich der RSV wieder und wurde für sein Bemühen in der 26. Minute mit dem wirklich hochverdienten und überfälligen 1:0 belohnt, als sich Mittelfeldstratege Christopher Z. den Ball am Strafraum der Dresdner zurück erkämpfte, flach abschloss und den ansonsten guten Keeper der Gastgeber etwas alt aussehen ließ. Bis zur Pause stellte der RSV mit teilweise wirklich gut kombinierten Aktionen durch erneut Christopher Z., Leon N. und Till M. auf ein beruhigendes 4:0, sodass zur Halbzeit ziemlich entspannt auf den 2. Durchgang gewartet werden konnte.

Personell leicht verändert mit Amandus D. und Simeon U. aus der D-Jugend (JG 2008), welche dankenswerter Weise die „Großen“ (nicht nur) zahlenmäßig unterstützten, begnügte sich der RSV lange Zeit mit Ergebnisverwaltung. Trachenberge fand trotzdem kaum ins Spiel, sodass Radeberg nach knapp einer Stunde gespielter Zeit die Schlagzahl wieder etwas erhöhte und D-Jugendspieler Amandus D. für seinen Einsatz mit dem 5:0 beschenkt wurde, als dieser aus 20 Metern einfach abzog und der leicht abgefälschte Ball im Tor von Trachenberge landete. Jetzt hatte auch Christopher Z. wieder Lust auf Toreschießen und sorgte mit seinem 3. und 4.Treffer nach prima Einzelleistungen für den 7:0 Endstand.

Fazit: Ungefährdeter und auch in der Höhe verdienter Sieg, den die Mannschaft aber nicht überbewerten soll und auch nicht wird.

A.B.