Radeberger Sportverein Abteilung Fussball e.V.

E-Junioren : Spielbericht Stadtliga Pool 3 RR, 6.ST (2017/2018)

SG Dresden-Striesen III   Radeberger SV
SG Dresden-Striesen III 0 : 1 Radeberger SV
(0 : 1)
E-Junioren   ::   Stadtliga Pool 3 RR   ::   6.ST   ::   05.05.2018 (12:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

6x Patrick Hagenbüchner, 3x Steven-Lucas Kühne, 2x Yannick Eisold, 2x David Hagenbüchner, Maximilian Hiller

Assists

3x Yannick Eisold, David Hagenbüchner, Christopher Zimmer

Tolle Leistung der gesamten Mannschaft

Es waren schon nahezu perfekte Bedingungen am Samstag Mittag im Dresdner Stadtteil Striesen. Bei angenehmen 22°C und einem leichten Mittagswind reisten wir zum Nachwuchszentrum der SG Dresden Striesen, wo wir auf die 3. Mannschaft des E-Jugend Jahrgangs trafen. Bisher kreuzten sich zweimal die Wege zwischen den Striesenern und den Radebergern, bei dem beide Mannschaften jeweils einen Sieg einstreichen konnten. Es wurde bei der Ansprache angemahnt, dass die Striesener von früh auf schon eine gute fußballerische Ausbildung genießen, gerade in Sachen Ballbehandlung und Technik. Wir wussten also was uns erwartet und wollten gerade nach den zwei spielerisch schwächeren Leistungen der vergangenen Wochen wieder vollends spielerisch auftrumpfen.

Mit Anpfiff der Partie zeigte sich auch, dass der Trainer wiedermal Recht hatte, denn Striesen spielte anfangs munter auf und ließ uns nicht so richtig in Ballbesitz kommen. Doch nach reichlich 3 Minuten hatten wir den Ball erstmals in unseren Reihen gehalten und spielten Steven in der Sturmspitze an, der heute erstmals unter dem Namen Schott spielte, welcher mit einer herrlichen Einzelaktion von der Mittellinie 2 Abwehrspieler ausschaltete und den Torhüter souverän umkurvte und zum 0-1 einschob. Wie schon vor 2 Wochen war es Steven mit einer Einzelaktion der für uns als Dosenöffner fungierte, denn fortan übernahmen wir das Zepter der Partie und drückten Striesen immer mehr in die eigene Hälfte. Als Folge dieser Druckphase konnte Patrick sehenswert nach einer Ecke einköpfen und lenkte nun endgültig das Spiel in unsere Bahnen. Und Patrick hatte scheinbar so daran Gefallen gefunden das er binnen 2 Minuten seine Tore 2 und 3 am heutigen Tag machte. Von nun an ging es im 2 Minuten Rythmus weiter: Steven, Yannick, Maximilian und David Hagenbüchner schossen uns bereits zur Halbzeit uneinholbar in Front. Es war schon teilweise ein wirklich herrlicher Fußball den die Jungs auf den Striesener Rasen zauberten.

Es gab kaum noch was zu erwähnen und zu verbessern, lediglich die Konzentration sollte hochgehalten werden. Des Weiteren ließ der Spielstand von 0-8 zur Halbzeit das ein oder andere Experiment zu, bei dem das ein oder andere Kind auf Positionen zum Einsatz kam, welches es bisher nur vom Hören und Sagen kannte. Unbeeindruckt von den Ideen des Trainers spielten unsere Jungs weiter ihren Stiefel und legten mit einem schnellen 0-9 und 0-10 durch Steven und Patrick nach. Doch auch Striesen kam kurz nach dem 1-10 zum Torerfolg, bei dem wir eher passiv als aktiv agierten. Nichts desto trotz spielten wir trotz der vielen Wechsel und Umstellungen weiter und konnten 5 Minuten vor Spielende ein hochverdientes 2-14 herausschießen. Danach merkte man unseren Jungs die etwas schwindenden Kräfte durch die Mittagssonne an. Dadurch und durch die ein oder andere Umstellung kam Striesen noch zu ihren Toren 3 bis 5, was jedoch nur Ergebniskosmetik war. Danach war auch Schluss und wir konnten hochverdient die 3 Punkte wieder mit nach Radeberg nehmen.

Großes Kompliment an die GESAMTE Mannschaft. Durch die Bank eine wirklich starke Leistung aller Kinder. Nun heißt es erstmal wieder 2 Wochen Erholung und Pause, ehe es am 26.Mai 2018 zum "Schowdown" in Pool 3 kommt. Denn an diesem Tag empfangen wir die derzeit zweitplatzierte Mannschaft der SG Dölzschen, welche nur 2 Punkte hinter uns liegt. Anstoß im heimischen Vorwärtsstadion ist 9 Uhr. Bis dahin heißt es weiterhin fleißig und konzentriert beim Training mitmachen, damit wir einen großen Schritt in Richtung Staffelsieg machen können.

 

Bericht: F.Zschaler


Zurück