Radeberger Sportverein Abteilung Fussball e.V.

C-Junioren : Spielbericht Stadtoberliga Quali1, 6.ST (2017/2018)

Radeberger SV   FV Löbtauer Kickers
Radeberger SV 1 : 1 FV Löbtauer Kickers
(0 : 0)
C-Junioren   ::   Stadtoberliga Quali1   ::   6.ST   ::   24.09.2017 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Moritz Damm

Assists

Philipp Notz

Zuschauer

25

Torfolge

1:0 (39.min) - Moritz Damm per Weitschuss (Philipp Notz)
1:1 (44.min) - FV Löbtauer Kickers

Spannendes Spiel mit guten Kombinationen und gerechtem Ausgang ..Bilder/ Bericht

Grau in Grau mit Nieselregen ... an solch einem Tag kann man nur Fußballspielen oder zur Wahl gehen. Wir wollten Ersteres und trafen nach langer Zeit endlich mal wieder auf unseren Lieblingsgegner, die Löbtauer Kickers. Unsere ausgetragenen Spiele waren immer extrem eng und emotional, die Spielweise beider Teams ist ähnlich und die Trainer verbindet ein freundschaftlich ambitioniertes Engagement zum Jugendfußball.

Die Jungs aus Löbtau hatten uns letztes Mal im Pokal mit einer engen Kiste rausgeschossen und wurden dann später auch verdient Pokalsieger.

Beide jungen Teams hatten vor dem Spiel nur mehr eine theoretische Chance für die Stadtoberligaqualifikation, falls Cossebaude am heutigen Tag sein Spiel gegen die TSV Reichenberg-Boxdorf verlieren sollte (was nicht passierte).

So gingen zumindest wir relativ entspannt in diese Partie und wollten einfach mit Spaß den Ball laufen lassen. Es wurde der erwartete Schlagaustausch mit vielen Zweikämpfen im Mittelfeld und phasenweise gutem Kombinationsfußball. Beide Abwehrreihen standen relativ stabil, so dass die Torleute konditionell nicht zu sehr ins Schwitzen kamen (eine tolle Parade von Justin mal ausgenommen).

Die ersten 35 Minuten waren spannend, aber  torlos und wir mussten bis zur 39. Minute (2.Halbzeit) warten, bis ein beherzter  18 Meter - Schuss von Moritz nach schneller Vorlage von Philipp an die Unterkante der Latte knallte und dann ins Tor sprang. Ein Zuordnungsfehler nach Gegnereinwurf an unserem Strafraum führte in der 44. Minute zum allerdings auch verdienten Ausgleich der Gäste. Beide Teams hatten in der Folge noch die Chancen für weitere Treffer, aber es blieb beim Leistungsgerechten Unentschieden.

Auch wenn der junge Schiedsrichter heute punktuell einen nicht so sonnigen Tag erwischte (Energisches Pfeifen und klare Entscheidungen hätte hier mehr Respekt gegenüber den vermutlich gleichaltrigen Spielern verschafft ...da waren sich beide Seiten einig), so waren wir mit der Leistung unserer Mannschaft sehr zufrieden, auch wenn dies manchmal akustisch (da fasst sich der Verfasser jetzt auch mal an die eigene Nase)  nicht so "rüberkommt " .

Im Vergleich zum Sieg in der Vorwoche war hier fast durchweg eine weitere Leistungssteigerung der Spieler positiv zu merken, die Positionen wurden besser gehalten und taktische Anweisungen optimaler umgesetzt.

Somit freuen wir uns auf unser Abschlussspiel in der Quali am nächsten Donnerstag bei der SpG Pillnitz/Schönfeld.

Sport frei

 

 


Quelle: RL

Fotos vom Spiel