Radeberger Sportverein Abteilung Fussball e.V.

C-Junioren : Spielbericht Stadtoberliga Quali1, 1.ST (2017/2018)

Reichenberg-Boxdorf   Radeberger SV
Reichenberg-Boxdorf 1 : 2 Radeberger SV
(0 : 1)
C-Junioren   ::   Stadtoberliga Quali1   ::   1.ST   ::   20.08.2017 (10:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Fabian Zinke

Assists

Moritz Damm, Philipp Notz

Gelbe Karten

Tilmann Roch

Zuschauer

25

Torfolge

0:1 (2.min) - Reichenberg-Boxdorf (Eigentor) (Moritz Damm)
1:1 (52.min) - Reichenberg-Boxdorf per Weitschuss
1:2 (68.min) - Fabian Zinke (Philipp Notz)

Klare Überlegenheit mit LastMinute-Sieg( inakzeptable Chancenverwertung... 15+)

Das Spiel gegen Reichenberg-Boxdorf startete schon mit kuriosen Anekdoten unter der Woche. Einer aus unserem Trainerteam hatte sich am Mittwoch ausschnittsweise ein Testspiel der Gastgeber auf deren  "herrlichen" Rasenplatz zu Gemüte geführt und erste Zweifel zur Bespielbarkeit des Platzes unter gesundheitsförderlichen Aspekten überkamen unseren Trainer. Aber bis Sonntag war ja noch etwas Zeit für Rasenpflege und Abkreidung, insofern trat die Hoffnung auf Besserung in den Vordergrund. Ein Sicherheitsblick am Sonnabendabend in die Ansetzung bestätigte uns die aktuelle Ansetzung auf dem Rasenplatz.

Sonntag, 8.55 Uhr, Ankunft auf der Gastgebersportanlage und erste Besichtigung des Rasenplatzes mit unseren Jungs. Fröhliches und leicht ungläubiges Staunen über kleine Wildchampignons, Blumen und üppiges Grün sorgten für Hinweise der Trainer an die Jungs zu platzspezifischen Besonderheiten im Ball- und Laufverhalten auf diesem Geläuf. 

Egal, wir hatten uns vorbereitet und ab gings zum Umziehen und zur Taktikbesprechung zu den Kabinen, wo uns auch der Gastgebertrainer kurz begrüßte. 

Während des Aufwärmens auf dem Rasenplatz wurde uns dann vom Gastgebertrainer mitgeteilt, dass das Spiel doch auf Kunstrasen durchgeführt wird, da leider das Abkreiden (und sicher auch die weitere Rasenpflege😉) nicht stattgefunden hatte.

Kein Problem für die Radeberger, da sind wir flexibel.... noch mal ab in die Kabine, Schuhwechsel und kurze Taktikänderung bezüglich Kunstrasenspiel und los ging es .

Das Spiel an sich kann man mit relativ wenigen Worten umschreiben. Wir bespielten den Gastgeber mit einem immensen läuferischen Aufwand, erarbeiteten uns eine Vielzahl von guten bis 100% Chancen (15 + über die gesamte Spieldauer ist sicher noch untertrieben)  und das Spiel fand defacto nur im gegnerischen Halbfeld statt.

Da tröstet es nur wenig, dass unsere 1:0 Führung schon in der 2. Minute nach dem ersten Eckball zustande kam (Eigentor nach Ecke von Moritz, bevor Fabi einschieben konnte). Wenn man im Pokalspiel gegen Strehlen noch von guter Chancenverwertung sprechen konnte, so brachten wir uns heute ein ums andere Mal um den verdienten Lohn.

In Halbzeit 2 wurde die Anzahl der Chancen noch größer und klarer (3 x Latte oder Pfosten), aber das runde Ding wollte einfach nicht in den Kasten der Gastgeber. Der Ausgleich der Gastgeber in der 52. Min erfolgte dann auch eher spontan und aus heiterem Himmel mit einer schönen Bogenlampe aus der rechten Läuferposition.

Aber unsere Jungs gaben nicht auf, setzten immer wieder nach und erkämpften sich gemeinsam in der 68. Min den hochverdienten Sieg.

Ein dickes Dankeschön geht an alle Jungs, welche heute mit dabei waren und gemeinsam für den Sieg kämpften und bangten. Besonders auch an unsere Wechsler Tom, Leon "Naumi",Louis & Manuel.

Das Chancenthema müssen wir im Heimspiel gegen Cossebaude am nächsten Sonntag aber unbedingt wieder auf die Note 2 bringen (😉 ein Trainerkollege aus Cossebaude hat sich das Spiel auch angeschaut und hoffentlich die falschen Schlüsse gezogen).

 

 


Quelle: RL

Fotos vom Spiel