Radeberger Sportverein Abteilung Fussball e.V.

D-Junioren : Spielbericht Stadtoberliga, 1.ST (2016/2017)

Radeberger SV   Dresden-Löbtau
Radeberger SV 1 : 0 Dresden-Löbtau
(1 : 0)
D-Junioren   ::   Stadtoberliga   ::   1.ST   ::   20.11.2016 (11:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Jamal Mütze

Zuschauer

25

Torfolge

1:0 (10.min) - Jamal Mütze per Weitschuss

zu 0 Gewonnen..Klasse Jungs (die Torchancen-40 graue Haare mehr)/Bilder/Bericht

Unser erstes Spiel in der Stadtoberliga nach erfolgreicher Qualifikation startete gegen den bekannten Gegner aus Löbtau, aber auch mit größeren spontanen personellen Sorgen.

Drei Stammkräfte( darunter auch unser Torwart) fielen aus verschiedenen Gründen aus.

Da aber zur D2 und der E-Jugend ein guter Draht besteht, wurde uns hier unkomplizierte schnelle Hilfe in Form von Eric S.,Julian B. und Oliver H. zuteil. Dafür ein dickes Dankeschön an die tüchtig mithelfenden 3 Jungs und ihre Eltern.

Bei schönem Wetter und mit kräftigem Wind im Rücken gingen wir gleich in den ersten 15 min intensiv und druckvoll auf die quirligen Löbtauer drauf und verlagerten das Spiel in die Hälfte des Gegners. In der 10' gelang Jamal ein sehenswerter flacher Weitschuss ins lange Eck aus fast 17 m, welcher dem gegnerischen Torwart keine Chance lies.

Anschließend erfolgte leider mal wieder der Rückfall in alte "Chancentodzeiten". Ein ums andere Mal scheiterten wir im Angriff eher an uns selber statt am Gegner, wollten den Ball ins Tor tragen, konnten schön getretene Ecken nicht vergolden und schafften es auch im Gewussel vorm gegnerischen Tor nicht, die Kugel reinzudrücken.

5 liegengelassene Großchancen aus der 1.Halbzeit knallten den Trainern in der Videonachlese noch einmal sehr bildlich um die Ohren.

Halbzeit 2 gestaltete sich nun erwartungsgemäß noch etwas schwieriger, da die Löbtauer natürlich "Mittagsluft" schnupperten und versuchten, jetzt mit dem Wind im Rücken, mehr Druck auf unsere Abwehr zu erzeugen.

Ein großes Lob geht an dieser Stelle an unsere gesamte Abwehrkette inkl. Torwart, welche mit großem Einsatz, Kameradschaft und guter Stafflung alle gegnerischen Angriffe über die gesamte Spielzeit abwehren konnte. Auch unser Mittelfeld arbeitete in vielen Situationen gut nach Hinten mit.

In den letzten Minuten verlagerte sich die Partie doch etwas stärker in unsere Hälfte, was aber unsere Mannschaft noch enger zusammenschweißte und auch die eingesprungenen jüngeren Jahrgänge konnten sich hier auszeichnen.

Fazit: Auch solche Spiele bringen am Ende 3 Punkte und das Wissen um mannschaftliche Geschlossenheit.


Quelle: RL

Fotos vom Spiel