Radeberger Sportverein Abteilung Fussball e.V.

D-Junioren : Spielbericht Stadtoberliga Quali 1, 6.ST (2016/2017)

Radeberger SV   Sachsenwerk Dresden
Radeberger SV 4 : 1 Sachsenwerk Dresden
(1 : 0)
D-Junioren   ::   Stadtoberliga Quali 1   ::   6.ST   ::   30.10.2016 (09:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Philipp Notz, Nico Vorwerk, Hiskia Barthel

Assists

2x Nico Vorwerk, Eric Lehmann, Moritz Damm

Zuschauer

35

Torfolge

1:0 (22.min) - Nico Vorwerk (Moritz Damm)
1:1 (35.min) - Sachsenwerk Dresden per Elfmeter
2:1 (38.min) - Philipp Notz (Nico Vorwerk)
3:1 (43.min) - Hiskia Barthel per Kopfball (Nico Vorwerk)
4:1 (57.min) - Philipp Notz (Eric Lehmann)

Tore: 2x Philipp,Hiskia, Nico ....siehe Bilder und Bericht

Da die SG Bülau 2009 nach 3 Spielen ihre D1 - Mannschaft zurückgezogen hat, war am heutigen Sonntag zumindest für unsere Jungs der Abschluss der Qualifikation für die Stadtoberliga. Es ging gegen die starke D1 - Truppe des SV Sachsenwerk Dresden.

Nach unserem Ausrutscher am letzten Wochenende gegen Zschachwitz haben die Trainer das Trainingspensum in der abgelaufenen Woche noch einmal quantitativ erhöht und die Jungs auf dieses weitere Spitzenspiel intensiv vorbereitet.

Aber wir waren auch gewarnt, die Sachsenwerker spielten bisher eine sehr gute Qualifikation und waren fast perfekt durchmarschiert (4 Siege und 1 Niederlage).

Und unsere Dresdner Gäste drückten uns in den ersten 15 Minuten richtig clever in unsere Hälfte, große  schnelle Flügelspieler und ein technisch gutes Mittelfeld machten unserer Abwehr arg zu schaffen. So hatten unsere Gäste 3 - 4 richtig gute Chancen, während wir in dieser Zeit 2 „Schüsslein“ in Richtung ihres großen Keepers verbuchen konnten.

Erst nach dieser Anfangsviertelstunde konnten wir uns zunehmend besser auf die Gegnertaktik einstellen und eigenen Druck auf unsere Gäste ausüben, aber es dauerte bis zur 22´ bis Nico eine knackige Ecke von Moritz zum 1:0 verwerten konnte. Bis zur Pause blieb es aber eine enge Kiste, Philipp hatte in der 25` das 2te Tor auf dem Fuß, aber auch unsere Gäste hatten noch 2 gute Distanzschüsse zu bieten.

Nach der Pause ging es bei uns mit neuem Elan ins Geschehen und die Sachsenwerker kamen erst durch eine zumindest fragwürdige Schiedsrichterentscheidung in der 35` wieder ins Spiel zurück. Die Nr. 10 der Gäste verwandelte den Strafstoß souverän.

Aber auch eine negative Entscheidung kann Positives bewirken. Unsere Jungs legten nun mit Ärger im Bauch noch eine Schippe drauf, frei nach dem Motto „Jetzt erst recht“….stimmt, da war doch etwas beim letzten Spiel.

Kurzum, wir legten zu, aber ohne unüberlegt anzurennen und belohnten uns mit zwei schönen Toren in der 38`(schnelle Kombi über Nico und Philipp) und 43`(schönes Kopfballtor von Hiskia nach Freistoß von Nico). Nach diesen Toren schienen unsere Gäste doch etwas ausgeknockt und konnten keinen wirklichen Gegendruck mehr aufbauen. In der 57` erhöhten wir schlussendlich zum Endstand von 4:1 (nach Ecke von Eric vollendet Philipp mit dem Fuß).

Respekt und herzlichen Glückwunsch an unsere Jungs für diesen guten Abschluss der Qualifikation. Doch jetzt erwarten uns die nächsten Aufgaben in der Stadtoberliga und im Pokal gegen Zschachwitz …. und da haben wir ja noch eine Rechnung offen.

Auf Geht’s!


Quelle: RL

Fotos vom Spiel