Radeberger Sportverein Abteilung Fussball e.V.

E-Junioren : Spielbericht Stadtliga Pool 6 RR, 5.ST (2015/2016)

Radeberger SV   Sportfreunde 01
Radeberger SV 1 : 0 Sportfreunde 01
(1 : 0)
E-Junioren   ::   Stadtliga Pool 6 RR   ::   5.ST   ::   23.04.2016 (12:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Fabian Schade, Balthasar Mehler, Oliver Hirsch, Jonas Godau, Julian Babisch, Marius Giersig

Spielbericht

Nach dem wegen Verlegung spielfreien letzten Wochenende hatten wir heute zur Mittagsstunde die Sportfreunde 01 Dresden zu Gast.

Seit Langem konnten die Radeberger Trainer mal wieder aus dem Vollen schöpfen - alle in Frage kommenden 11 Spieler waren fit, so dass auch der personell etwas dezimierten E2 heute ausgeholfen werden konnte. Machen wir gerne, stehen doch die E2-Jungs immer parat, wenn wir um Hilfe rufen.

Unsere Jungs legten einen Blitzstart hin - bereits in der ersten Minute das 1:0 von Marius. Julian erhöhte in der 8. Minute auf 2:0. Bis dahin sah das richtig gut aus, es wurde über die Flügel gespielt und so immer wieder gefährlich.

Das, was dann kam, ist allerdings nicht erklärlich - mal wieder wurde aufgehört mit dem Fußballspielen. Wir ließen uns in die eigene Hälfte zurückdrängen und liefen nur noch unwillig hinter den Dresdnern her. 2:1 in der 10 Minute, 2:2 in der 17. Selbst über einen Rückstand hätten wir uns in dieser Phase nicht beschweren dürfen.
Kurz vor der Halbzeit besannen sich die Jungs - Oli legte auf der linken Seite zurück auf Nils und startete Richtung Grundlinie, Nils spielte den Ball mit genauem Pass zurück in den Lauf von Oli, der flankte von der Grundlinie auf den 9-Meter-Punkt, dort stand in seinem ersten Spiel für uns Jonas und versenkte die Murmel zum 3:2 Halbzeitstand (24. Minute). So einfach und auch schön kann Fußball sein. Trainingskiebitze wussten zu berichten, dass das am Dienstag und Freitag trainiert wurde ;-) Die Trainer freut´s.

Halbzeit. Ermahnende Worte vom Radeberger Trainer. Muntermachen. Stärken hervorheben, Schwächen aufzeigen.

Trotzdem begann auch die zweite Hälfte sehr zerfahren, Chancen eher auf Seiten der Gäste aus Dresden zu verzeichnen. Folgerichtig der Ausgleich in der 35. Minute, 3:3.
An manchen Tagen braucht man Hilfe, um wieder in die Spur zu finden. Diese leistete in der 36. Minute ein Dresdner Spieler, der den Ball im eigenen Tor versenkte - 4:3. Und dann lief es wieder. Fabian in der 41. Minute mit seinem allerersten Treffer zum 5:3. Balthasar in der 44. Minute endlich mal wieder ein Herz gefasst beim Fernschuss zum 6:3. Oli setzte mit dem Schlusspfiff den Schlusspunkt - 7:3.

Fazit: Unterm Strich haben wir heute in Addition 25 gute Minuten gesehen, in denen der Ball lief und die Tore gefallen sind. Diese 25 Minuten machen Mut, da haben die Jungs gezeigt, dass sie es können. Und zwar auch spielerisch mit schönem Kombinationsfussball. Die anderen 25 Minuten - das sind die, an denen wir im Training weiter arbeiten werden.

DM


Fotos vom Spiel