Radeberger SV e.V.
Offizielle Homepage

1.Männer : Spielbericht Landesklasse Mitte, 5.ST

Radeberger SV   TSV IFA Chemnitz
Radeberger SV 3 : 2 TSV IFA Chemnitz
(0 : 2)
1.Männer   ::   Landesklasse Mitte   ::   5.ST   ::   18.09.2021 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Mike Hirsch

Assists

2x Florian Palme, Markus Scholz

Gelbe Karten

Loris Charly Mertig, Henry Hempel, Maurice Hagen

Zuschauer

75

Torfolge

0:1 (8.min) - TSV IFA Chemnitz
0:2 (33.min) - TSV IFA Chemnitz
1:2 (58.min) - Mike Hirsch (Florian Palme)
2:2 (69.min) - Mike Hirsch (Markus Scholz)
3:2 (74.min) - Mike Hirsch (Florian Palme)

Sieg geglückt - Dieses Spiel war definitiv nix für schwache Nerven

Am Ende feiert Radeberg seinen Matchwinner Mike Hirsch der mit seinem Hattrick in Durchgang 2 die Wende und damit den Sieg in einem verrückten Spiel schafft. Doch der Reihe nach. In der Anfangsphase "beschnupperten" sich beide Teams und keiner kam so richtig in die Gänge. Dann unvermittelt die kalte Dusche für den Gastgeber: eine Hereingabe von links an den 5 m Raum konnte nicht geklärt werden und es stand 0:1 (Oelschlägel 8'). Unsere Erste wollte dieses Ergebnis umgehend korrigieren, hatte auch ein paar Gelegenheiten (u.a. Hempel - Lattentreffer), kam aber nicht so recht zum Zug. Chemnitz kompromisslos und zielstrebig aus einer sicheren Abwehr immer wieder mit guten Angriffen, aber ohne entscheidende Torgefahr. Doch dann der nächste Nackenschlag in der 33. Minute: 0:2 durch berechtigten Foulelfmeter (Klein-Heinzmann). Bis zur Pause gab es keine Resultatsverbesserung für Radeberg, im Gegenteil: in der Nachspielzeit von Durchgang 1 hielt der Oldie in unserem Tor, Michael Zschieck, mit starkem Reflex einen Kopfball aus etwa 5 Metern! Mit 2 Wechseln auf Seite der Gastgeber ging es in Hälfte 2. Radeberg wollte sich nicht geschlagen geben, hatte aber zu Beginn weiterhin Probleme mit Gegner und Geläuf. Allerdings wurde nun doch deutlich besserer Fußball gespielt, gekämpft, Zweikämpfe gewonnen....! Belohnt wurde dieses Engagement in Minute 58 durch den Anschluss von Hirsch nach Flanke von Palme. Nun witterte unser Team wieder Morgenluft, das Mittelfeld bekam das Spiel deutlich besser in den Griff und man wollte mit Macht zumindest den Ausgleich. Mit Erfolg: 69. Minute Flanke von Scholz auf den Kopf von Hirsch = 2:2! Nun wurde es ganz verrückt und spielerisch richtig sehenswert. Weitere Gelegenheiten für Radeberg praktisch im Minutentakt, Pfostentreffer für Chemnitz (72.') und dann die verdiente Führung durch Hirsch mit seinem 3. Treffer in der 74. Minute! Chemnitz wehrte sich und wollte die Niederlage verhindern, doch recht ordentlich konnte der Heimsieg über die Runden gebracht werden. Eine Riesenmoral unserer Ersten, aber bitte nicht immer so spannend und nervenaufreibend für Verantwortliche und Fans! Hervorzuheben ist die gute Spielleitung des Schiedsrichtergespanns und der faire Umgang der Teams untereinander - Respekt!


Fotos vom Spiel


Vorbericht zum Spiel