Radeberger Sportverein Abteilung Fussball e.V.

1.Männer : Spielbericht Stadtoberliga Dresden, 18.ST (2016/2017)

Sachsenwerk Dresden   Radeberger SV
Sachsenwerk Dresden 1 : 2 Radeberger SV
(1 : 1)
1.Männer   ::   Stadtoberliga Dresden   ::   18.ST   ::   11.03.2017 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Mike Hirsch, Tim Walter

Assists

Tim Walter

Gelbe Karten

Franz Zschaler, Hendrik Schöne, Mark Abdin

Zuschauer

36

Torfolge

1:0 (5.min) - Sachsenwerk Dresden
1:1 (21.min) - Mike Hirsch (Tim Walter)
1:2 (73.min) - Tim Walter

Die Serie hält

Wir waren wieder erfolgreich beim Punktesammeln unterwegs, diersmal führte uns der Weg dahin über die Mannschaft des SV Sachsenwerk Dresden!

Ein bisschen war das Hinspiel noch im ein oder anderen Kopf, solche Spiele vergisst man eben nicht so schnell... Das wusste auch der Trainer, und mahnte uns die Köpfe frei zu bekommen. So gingen wir zur Erwärmung raus auf den Platz, zum ersten mal 2017 wieder auf einem richtigen Rasen, der aber recht schwierig zu bespielen war. Der Winter hatte diesmal wirklich alles gegeben.

So kamen wir am Anfang des Spiels auch recht schwer rein und fanden kaum unseren Rhytmus. Die Hausherren von Trainer Matthias Fischer starteten  besser und waren von Anfang an bissig am Ball. So wunderte es kaum das wir bereits in der 5. Minute 1:0 zurück lagen.

Nun sollten wirklich alle munter sein und die nötige Konzentration hochgefahren haben. Das merkte man deutlich, denn der Druck erhöhte sich spürbar. So legte in der 21. Minute Tim Walter auf Mike Hirsch ab und der stellte somit den Gleichstand wieder her. Damit ging es auch zur Halbzeit in die Kabine.

Wieder zurück auf dem Platz und kurz nach Wiederanpfiff wurde die ganze Partie etwas härter, die Zweikämpfe nun deutlich körperbetonter. So regnete es erstmal gelbe Karten auf beiden Seiten.

In der 73. Minute rannte Tim Walter mit dem Ball allein Richtung Tor der Gastgeber und da der Hüter recht weit draußen stand, fand der gelungene Abschluss den Weg in die Maschen - 1:2

Der große, schwer bespielbare Platz forderte in den letzten Spielminuten alle Kraftreserven und so brauchten alle Spieler nach Abpfiff erstmal kurz Zeit um Luft zu holen.

Die 3 Punkte nahmen wir mit zurück in die Bierstadt und den zweiten Tabellenplatz damit gern ein. Nun heißt es kurz erholen um beim nächsten Heimspiel die Serie auszubauen!


Fotos vom Spiel