Radeberger Sportverein Abteilung Fussball e.V.

1.Männer : Spielbericht Stadtoberliga Dresden, 12.ST (2016/2017)

Radeberger SV   Rotation Dresden
Radeberger SV 6 : 0 Rotation Dresden
(3 : 0)
1.Männer   ::   Stadtoberliga Dresden   ::   12.ST   ::   12.11.2016 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Felix Claus, 2x Mike Hirsch, Kodjo Selom Megayo, Lars Keller

Assists

2x Tim Walter, Felix Claus

Gelbe Karten

Eric Neumann

Zuschauer

67

Torfolge

1:0 (7.min) - Felix Claus (Tim Walter)
2:0 (14.min) - Felix Claus
3:0 (18.min) - Mike Hirsch (Felix Claus)
4:0 (47.min) - Kodjo Selom Megayo (Tim Walter)
5:0 (70.min) - Mike Hirsch
6:0 (87.min) - Lars Keller per Freistoss

"Jetzt muss ich ja rein, sonst hat Mike gleichgezogen"

Die "Zitterpartie" der letzten Woche war abgehakt, es stand das nächste Heimspiel auf dem Plan, das zweite in Folge.

Bei einer entspannten Teambesprechung stimmte uns der Trainer ein und erinnerte uns daran das der Gegner noch eine Rechnung mit uns offen hatte. Wer die letzte Saison verfolgt hat, weiß was gemeint ist. In der Winterpause wurden beim TSV Rotation Dresden die Weichen neu gestellt, Stafan Zock übernahm die Trainerposition und auch der ein oder andere Spieler musste ersetzt werden. Trotzdem ist gegen Rotation der Respekt immer vorhanden.

So ging es nach der Erwärmung ins Spiel - mit Respekt. Rotation begann druckvoll, aber wir hatten keine Sorgen, spielten sicher. So sicher, das bereits in der 7. Minute das 1:0 durch Felix Claus, nach Vorlage von Tim Walter fiel. Das brachte ein wenig Sicherheit und so erhöhte Felix Claus nach nur weiteren 7 Minuten auf 2:0

Nun merkte man den Gästen eine Unsicherheit deutlich an und die Hausherren spielten absolut befreit auf. So legte in der 18. Minute Felix Claus auf Mike Hirsch auf und der drosch den Ball ins gegnerische Tor zum 3:0

Danach wurde es ein paar Minuten ruhiger, in der 30. Minute traf Felix Claus leider nur den Pfosten. Aber auch die Gäste kamen hier und da zum Abschluss, wie auch in der 37. Minute, Lukas Kirsten wollte sich aber zum Geburtstag mit der 0 belohnen.

Aufregung dann in der 38. Minute - nach Foulspiel an Eric Neumann zog der Schiri die rote Karte für Michael Kühn, dieser hatte bereits im Vorfeld Florian Palme unsanft zu Fall gebracht. Kurze Zeit später ging es zur Halbzeitpause in die Kabine.

Zur zweiten Halbzeit wurde Kodjo Selom Megayo eingewechselt, die Schmerzen im Nacken bei Florian Palme wurden einfach zu groß. Nach der ersten Minute bedankte sich der Eingewechselte direkt mit dem 4:0, welches Tim Walter vorbereitete. Mike Hirsch erhöhte in der 70. Minute auf 5:0

In der 75. Minute wurde Lars Keller für Martin Blumenauer eingewechselt. Bereits bei der Teambesprechung wurde über Standardsituationen, genauer gesagt über Freistöße gesprochen. Das gesprochene sollte nur wenig später in Perfektion umgesetzt werden. Vorher allerdings trafen die Gäste noch die Querlatte am Tor der Hausherren. Nur kurz danach gab es Freistoß für Radeberg und Lars Keller lief in der 87. Minute an. Wie gesagt - nahezu perfekt umgesetzt landete der Ball zum 6:0 Endstand im Tor. Kurz darauf war Schluss.

Fazit? Rotation wird zurück kommen, ganz sicher in alter Form und Stärke!

Die Moral in unserer Mannschaft ist grandios und der Spaß am Spiel sichtbar. Weiterhin ist der Zusammenhalt zwischen Erster und Zweeten so groß wie lange nicht mehr. Stark das auch bei diesem Spiel wieder Spieler der Zweeten ausgeholfen haben - vielen Dank dafür! Danke auch an die 67 Zuschauer, die bei den kalten Temperaturen ausgehalten haben.

Zum nächsten Spieltag fahren wir zum aktuellen Platz 5 der Tabelle, dem VfB Hellerau-Klotzsche.


Fotos vom Spiel