Radeberger Sportverein Abteilung Fussball e.V.

1.Männer : Spielbericht Stadtoberliga Dresden, 11.ST (2016/2017)

Radeberger SV   Motor Trachenberge
Radeberger SV 4 : 3 Motor Trachenberge
(1 : 2)
1.Männer   ::   Stadtoberliga Dresden   ::   11.ST   ::   05.11.2016 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Felix Claus, Patrick Schellenberg, Tim Walter

Assists

Franz Zschaler, Erik Schmidt

Gelbe Karten

Felix Claus, Mike Hirsch, Tim Walter

Zuschauer

37

Torfolge

0:1 (24.min) - Motor Trachenberge
0:2 (32.min) - Motor Trachenberge
1:2 (37.min) - Motor Trachenberge (Eigentor)
1:3 (53.min) - Motor Trachenberge
2:3 (62.min) - Tim Walter (Franz Zschaler)
3:3 (68.min) - Patrick Schellenberg
4:3 (92.min) - Felix Claus (Erik Schmidt)

Souveräner Heimsieg

Hätte man alle 100%igen Chancen verwandelt die wir an diesem Spieltag hatten, so würde die Überschrift des heutigen Spielberichts absolut zutreffen, so aber isses eher mit einem Augenzwinkern zu betrachten. Wir habens mal wieder spannend gemacht - für die Zuschauer sicherlich interessant, für die Trainer und Betreuer wiederum ein Grund für spontanen Haarausfall. Aber eins nach dem anderen...

Der Spieltag hatte gute Vorzeichen. Das Spiel der 2. Männer fiel aus, wodurch wir eine hohe Qualität an Wechselspielern auf der Bank hatten. Auch die Stimmung war sehr gut, das letzte Auswärtsspiel spielte da genauso eine Rolle wie der letzte Dynamosieg. So ging es gut gelaunt in die Besprechung, in der uns der Trainer auf die kommenden 90 Minuten einstellte. Danach die übliche Erwärmung und los gings bei pünktlich einsetzendem Regen, der auch nicht mehr aufhören sollte.

Von Anfang an waren wir die spielbestimmende Mannschaft und man hatte überhaupt nicht den Eindruck das heute was anbrennen könnte. Doch was machten wir vorm Tor der Gäste? Wir vergaben eine dicke Chance nach der anderen. Egal was wir versuchten, der Ball wollte einfach nicht ins Tor. So kam es wie es kommen musste, wenn du vorn die Dinger ni machst, wirste hinten bestraft. In der 24. Minute bekam Trachenberge die erste Chance und verwandelte diese eiskalt. Unsere Köpfe gingen nicht runter, wir spielten uns nach wie vor Chancen heraus, blieben aber unbelohnt. Die Gäste nutzen in der 32. Minute die nächste Chance und erhöhten auf 0:2

Aber auch nun hatte komischerweise keiner das Gefühl heute zu verlieren, denn weiterhin erspielten wir uns eine Chance nach der anderen - nur im Abschluss war das Glück nicht auf unserer Seite. Bis zur 37. Minute, in der Felix Claus abzog, jedoch den Gegenspieler anschoss, der den Ball ins eigene Tor umlenkte. Mit dem Anschlusstreffer zum 1:2 ging es kurze Zeit später in die Kabine zur Pause. Da rüttelte uns der Trainer mit Worten richtig auf und wir gingen absolut motiviert und ohne Zweifel das Ding noch zu drehen in die 2. Halbzeit.

In dieser begannen wir wieder mit viel Druck und hatten scheinbar auf alle Angriffe der Gäste die richtige Antwort parat. Doch schon in der 53. Minute erhöhten diese auf 1:3

Nur 9 Minuten später spielte Franz Zschaler eine riesen Chance heraus, legte astrein auf Tim Walter nach links ab und der verwandelte zum erneuten Anschlusstreffer. 

In der 68. Minute schoss Patrick Schellenberg das Tor des Tages - mit einem sensationell anzuschauendem Fallrückzieher glich er auf 3:3 aus. Der Druck auf den Gästen war nun größer, als im ganzen Spiel, wir wollten unbedingt den Heimsieg und jeder einzelne glaubte fest daran.

Und in der 2. Minute der Nachspielzeit war es dann Erik Schmidt, der auf Felix Claus auflegte, der wiederum den Ball ins Tor der Gastmannschaft drosch. Die komplette Mannschaft lag danach auf dem Siegtorschützen und auch die Ersatzbank eskalierte komplett. Nur Sekunden nach dem erneuten Anpfiff wurde abgepfiffen und der Heimsieg war perfekt. Die Mannschaft aus Trachenberge war sichtlich enttäuscht, man kann es absolut nachvollziehen. Als faire Sportsmänner bewiesen sie aber Größe und klatschten sportlich ab.

Danke an die Männer unserer Zweeten für die Unterstützung und Danke an die Zuschauer, die bei diesem Sauwetter ausgehalten haben!

Am nächsten Spieltag haben wir erneut Heimspiel, diesmal gegen den TSV Rotation Dresden, die Mannschaft von Trainer Stefan Zock befinden sich momentan auf Tabellenplatz 8.


Fotos vom Spiel