Radeberger Sportverein Abteilung Fussball e.V.

C-Junioren : Spielbericht Stadtoberliga Quali, 1.ST

SG Bühlau 2009   Radeberger SV
SG Bühlau 2009 1 : 1 Radeberger SV
(0 : 1)
C-Junioren   ::   Stadtoberliga Quali   ::   1.ST   ::   12.09.2020 (13:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Oliver H.

Assists

Christopher Z.

Gelbe Karten

Til M.

Torfolge

0:1 (29.min) - Oliver H. (Christopher Z.)
1:1 (44.min) - SG Bühlau 2009

Leider nicht belohnt...

Spielbericht Herrlichster Altweibersommer mit Temperaturen um die 25 Grad begleitete die C-Jugend des RSV zum Punktspielauftakt auswärts bei der SG Dresden-Bühlau. Auch der Gastgeber hatte seine Generalprobe im Pokal deutlich gewonnen, sodass man gespannt sein durfte ob der Kräfteverhältnisse auf dem Kunstrasengeläuf. Der RSV begann selbstbewusst engagiert und fand den besseren Start, als bereits in der 3. Spielminute Christopher Z. nach Flachpass durch die Schnittstelle der Bühlauer Hintermannschaft alleine mit Ball am Fuß auf den Kasten der Gastgeber zusteuerte, sich den Ball aber zu weit vorgelegt hatte und der Keeper die Murmel nur noch locker fluffig aufnehmen musste. In der Folge agierte fast nur der RSV und erspielte sich mehrere gute Einschußmöglichkeiten, scheiterte aber entweder am Klasse-Torwart von Bühlau (Oliver H.) oder am Querbalken des Dresdner Tores (Erik W.). Und meist werden liegen gelassene Chancen bitter bestraft, als der groß gewachsene und schnelle Mittelstürme von Bühlau ins Laufen und frei zum Abschluss kam, jedoch 1m zu hoch anvisierte. Der RSV blieb unbeeindruckt, spielte weiter mutig und ansehnlich nach vorne und wurde in der 29. Minute dann doch mit dem 1:0 durch Oliver H. belohnt, der sich mit etwas Glück aber viel Geschick mit Ball am Fuß bis ins Tor von Bühlau hinein wurschtelte. Der RSV blieb bis zur Pause spielbestimmend, ohne treffergeografisch zählbar zu ergänzen. Nach dem Wechsel ein anderes Bild. Mit dem Anstoß wurde der RSV in die eigene Hälfte genagelt und durch mehrere gefährliche Angriffe von Bühlau gewaltig durchgeschüttelt. Im 16er der Radeberger herrschte ungewohntes Chaos, daß einem Angst und Bange werden musste und auch wurde, als der Mittelschrank der Gastgeber erneut ins Laufen kam, das Spielgerät erst an die Latte des RSV-Kastens gedroschen und den Abpraller danach ins verwaiste Tor zum 1:1 hinein geschoben hatte (44´). Noch 2 bis 3 Minuten musste man auf Seiten der Radeberger Fangemeinde die Luft anhalten, dann kämpfte und spielte sich die RSV-Elf mit viel Leidenschaft und Einsatz zurück in die Partie. Die drückende Überlegenheit konnte nicht mehr erreicht werden, dafür war Bühlau wesentlich aktiver, dennoch hatte der RSV wieder mehr Spielanteile und schien dem 2:1 deutlich näher als umgekehrt die Platzherren. Wirklich bemerkenswert war die Geschlossenheit in der Radeberger Hinter-…. eigentlich der gesamten Mannschaft, weitere Sturmläufe des Bühlauer Mittel-Riesen zu verhindern, was bis zum Abpfiff auch gelingen sollte. Leider gelang der Siegtreffer nicht mehr, sodass ein interessantes und spannendes Spiel mit einer Punkteteilung sein Ende fand. Fazit: Ein tolles Fußballspiel des RSV-Großfeldnachwuchses, was zwar punktemäßig nicht vollständig belohnt wurde, aber auch beim Gegner Lob und Anerkennung hervorgerufen hatte. A.B.


Quelle: A.B.