Radeberger SV e.V.
Offizielle Homepage

B-Junioren : Spielbericht SOL/ Meisterrunde, 5.ST

SSV Turbine Dresden   Radeberger SV
SSV Turbine Dresden 1 : 3 Radeberger SV
(1 : 2)
B-Junioren   ::   SOL/ Meisterrunde   ::   5.ST   ::   07.05.2022 (13:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Oliver H., Gregory T.

Assists

Julian B.

Gelbe Karten

Tihamer S.

Torfolge

0:1 (12.min) - Oliver H.
1:1 (24.min) - SSV Turbine Dresden per Weitschuss
1:2 (32.min) - Oliver H. per Freistoss
1:3 (83.min) - Gregory T. per Weitschuss (Julian B.)

Verdienter Sieg bei gleichwertigen Gegner von Turbine !!

Eine solide und kompakte Leistung unserer gesamten B Jugend ermöglichte gestern den Auswärtssieg bei Turbine Dresden. Trotz 2 gegebener Elfmeter auf gegnerischer Seite, wo von einer verschossen und der andere von unserem Hüter Til stark gehalten wurde, sind die Jungs das ganze Spiel über hinweg der ausgegebenen Richtung von dem, in der Coaching-Zone lautstark agierenden Trainerduo Erik H. & Steffen B., treu geblieben und haben versucht, in der Verteidigung aggressiv aber sicher zu stehen und dann, wenn möglich, über gezielte Nadelstiche in Richtung Tor von Turbine durch zu starten. Dies hat einige Male richtig super funktioniert. Ein klassischer Spielzug über unsere schnellen Außenläufer, gleich nach dem verschossenen Elfer durch Turbine, sowie ein super getretener Freistoss von Oli waren unseren Toren in HZ eins voraus gegangen. In der 2.HZ war es vor allem unser Tormann Til sowie seine Vorderleute um Kevin und Hans, welche Turbine einige Male an einer Torerzielung hinderten, so das wir in der Nachspielzeit durch eine wunderschöne Bogenlampe aus ca. 16m von Greg auf 1:3 erhöhen und kurz darauf als Sieger den Platz verlassen konnten. Mit etwas mehr Cleverness im gegnerischen Strafraum, wären sogar noch ein oder 2 Tore mehr für uns drin gewesen, aber Turbine hatte ja ebenfalls paar hochkarätige Chancen liegen lassen. Das Endergebnis geht unterm Strich in Ordnung, jedoch waren beide Mannschaften spielerisch auf Augenhöhe und es hätte am Ende auch ein klassisches 3:3 sein können. Nun gild es unsere Form bis zum nächsten Spiel, daheim gegen Borea 3. beizubehalten. Dann können wir vielleicht am Schluss wieder jubeln und dieses Gefühl würde sich bestimmt auch mental sehr positiv auf kommende große Aufgaben in Richtung Pokalfinale, auswirken. Bis nächsten Samstag zum Anstoß um 10:30Uhr...euer ML