Radeberger SV e.V.
Offizielle Homepage

1.Männer : Spielbericht Landesklasse Mitte, 18.ST

Hartmannsdorfer SV   Radeberger SV
Hartmannsdorfer SV 2 : 1 Radeberger SV
(1 : 1)
1.Männer   ::   Landesklasse Mitte   ::   18.ST   ::   21.05.2022 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Mark Bürger

Gelbe Karten

Mike Hirsch

Zuschauer

70

Torfolge

1:0 (29.min) - Hartmannsdorfer SV
1:1 (45+1.min) - Mark Bürger
2:1 (59.min) - Hartmannsdorfer SV

Sieglosserie unserer Ersten hält an

Am Samstagnachmittag waren wir zu Gast beim Hartmannsdorfer SV Empor. Nach zuletzt 3 Spielen ohne Sieg wollte die Elf von Trainer Frank Selber zurück in die Erfolgsspur. Das die Gastgeber jedoch nicht ohne weiteres die 3 Punkte herschenken werden, versteht sich jedoch von selber, zumal die Gastgeber um jeden Punkt im Kampf um den Klassenerhalt kämpfen.

Der Beginn der Partie begann recht fad. Beide Teams taten sich schwer die Spielkontrolle an sich zu reißen und so war der Anfang der Partie von vielen langen Bällen und vielen Ballverlusten geprägt. Bis auf ein paar ungefährliche Annäherungsversuche gab es bis zur 29. Minute keine nennenswerte Chance zu erwähnen. In der 29. Minute dann jedoch, sozusagen aus dem nichts, die 1-0 Führung für die Gastgeber. Nach einem langen Ball der Gastgeber wehrte zunächst Zablow noch per Kopf ab, den "Rebound" holten sich aber die Hartmannsdorfer und steckten nahezu ungestört in die Radeberger Schnittstelle und Linne erzielte das 1-0.

In der Folge wollten die Gäste zurück ins Spiel, was mit zunehmender Spielzeit auch immer besser gelang. Beste Möglichkeiten durch Claus oder Hirsch wurden aber vergeben oder vom zu jederzeit gut aufgelegten Heim-Torhüter vereitelt. So musste ein Sonntagsschuss am Samstagnachmittag her, welchen Bürger aus gut 20 Metern auspackte. So gelang quasi mit dem Pausenpfiff der 1-1 Ausgleichstreffer.

Trainer Selber schien in der Halbzeit die richtigen Worte gefunden zu haben, denn die Gäste kamen deutlich besser aus der Kabine als die Heim-Elf. Die Bierstädter ließen nicht wirklich etwas zu und zogen die Spielkontrolle an sich. Doch genau in diese Phase der Partie schlugen die Gastgeber erneut zu. Nach einer Ecke der Radeberger schalteten die Gastgeber blitzschnell um und steckten auf den durchstartenden Hennig durch, welcher schlussendlich auch Hartmann bezwang. So lief die Selber-Elf erneut einem Rückstand hinterher. In der Folge wollte man den Druck erhöhen um den Ausgleichstreffer zu erzielen aber die Gastgeber verteidigten leidenschaftlich mit viel Herz die Führung. In der 87. Minute dann der vermeintliche Piff der Erlösung, als Hirsch in einem Zweikampf im Strafraum zu Fall gebracht wurde und Schiedsrichter Sachse folgerichtig auf den Punkt zeigte. Den fälligen Straftstoß parierte der abermals gut aufgelegte Heinrich gegen Bürger. Eben jener Bürger hatte dann in der Nachspielzeit noch eine gute Chance, als dieser einen langen Ball direkt nahm, jedoch wieder in Heinrich seinen Meister fand.

So blieb es beim 2-1 für die Gastgeber die die 3 Punkte behielten. Für den RSV bedeutet dass das 4. Spiel in Folge ohne Sieg. Möglichkeit zur Beendigung der Serie gibt es bereits am kommenden Samstag. Dann ist der VfB Fortuna Chemnitz zu Gast im Radeberger Schillerstadtion. Dann wird auch erstmals auf Rasen wieder gespielt werden können. Anstoß ist 15 Uhr.


Fotos vom Spiel


Vorbericht zum Spiel