Radeberger Sportverein Abteilung Fussball e.V.

1.Männer : Spielbericht Stadtoberliga Dresden, 8.ST

Radeberger SV   Dresden-Mitte
Radeberger SV 4 : 0 Dresden-Mitte
(2 : 0)
1.Männer   ::   Stadtoberliga Dresden   ::   8.ST   ::   31.10.2020 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Mike Hirsch, Henry Hempel

Assists

Martin Sokolis, Henry Hempel, Kevin Klinkicht, Mike Hirsch

Zuschauer

49

Torfolge

1:0 (19.min) - Mike Hirsch per Kopfball (Martin Sokolis)
2:0 (42.min) - Mike Hirsch (Henry Hempel)
3:0 (62.min) - Mike Hirsch (Kevin Klinkicht)
4:0 (73.min) - Henry Hempel (Mike Hirsch)

Hirsch in Galaform "erlegt" Dresden-Mitte praktisch im Alleingang!

So einfach wie es die Schlagzeile vermuten lässt war es dann doch nicht - auch ein Hirsch schießt seine Tore nicht im Alleingang! Mit Dresden-Mitte kam der Pokalgegner der Vorwoche nach Radeberg ins Stadion an der Schillerstraße und war auf Wiedergutmachung gegen das unglückliche Pokal-Aus bedacht. Für den Gastgeber galt es die Topleistung vom Donnerstagabend gegen Zschachwitz zu bestätigen. Spielerisch unter völlig anderen Voraussetzungen startend, gelang dies nur bedingt. Ein recht verhaltener Beginn lies das Spiel mehr oder wenig dahinplätschern. Ein Standard musste den Dosenöffner geben: präziser Freistoss von Sokolis auf Hirsch > Kopfball = 1:0 19.'! Wirklich ansehnlicher wurde das Spiel aber auch danach nicht, beide Teams wirkten recht zerfahren in ihren Aktionen. In der 40. Minute dann fast der Ausgleich. Ein schlampiger Ballverlust im Mittelfeld brachte DD-Mitte in Schußposition und der Abschluss landet auf dem Querbalken. Glück gehabt! Radeberg nun wieder wach und Richter spielte stark auf Hempel, dieser ins Zentrum zu Hirsch = 2:0 42.'! Auch zu Beginn von Durchgang zwei das Spiel ohne nennenswerte Höhepunkte, wobei das Bemühen von Claus und Palme unübersehbar war, endlich Struktur ins Radeberger Spiel zu bringen. Mit Erfolg - Zuspiel Klinkicht auf Hirsch = 3:0 62.'! In der 73. Minute scheiterte Hirsch dann mit einem Kopfball am gegnerischen Pfosten und diesmal Hempel zum 4:0. Danach durfte Hirsch unter dem Applaus der Zuschauer ins wohlverdiente Wochenende! Der für ihn diesmal im Sturmzentrum eingewechselte Zschaler wurde mit seiner ersten Aktion hart an der Strafraumgrenze unfair von den Beinen geholt. Der folgende Freistoß brachte allerdings keine Resultatserhöhung. So pfiff der sehr souverän agierende Schiedsrichter Schuster mit seinen Assistenten pünktlich nach 90 Minuten zum vorerst letzten Mal ein Fußballspiel im Amateursport in Radeberg ab. Die zwangsverordnete Fußballpause für Amateursportler kommt für unsere Jungs zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt, ist man doch nun zumindest ergebnistechnisch und auch spierisch in Ansätzen im Soll dieser Saison angekommen. Hoffen wir das unsere Politiker dieses unsägliche Sportverbot auf den Monat November beschränken! Bleibt gesund und uns treu!


Fotos vom Spiel