Radeberger Sportverein Abteilung Fussball e.V.

1.Männer : Spielbericht Stadtoberliga Dresden, 4.ST

SV Eintracht Dobritz   Radeberger SV
SV Eintracht Dobritz 1 : 1 Radeberger SV
(1 : 0)
1.Männer   ::   Stadtoberliga Dresden   ::   4.ST   ::   25.09.2020 (19:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Florian Palme

Assists

Mike Hirsch

Gelbe Karten

Markus Scholz, Mike Hirsch, Michael Zschieck, Patrick Schellenberg

Zuschauer

200

Torfolge

1:0 (32.min) - SV Eintracht Dobritz per Kopfball
1:1 (54.min) - Florian Palme per Weitschuss (Mike Hirsch)

Spektakel unter Flutlicht endet mit Punkteteilung

Das abendliche Highlight zum Auftakt des 4. Spieltages der Stadtoberliga Dresden fand anlässlich der Stadionwiedereröffnung zwischen Eintracht Dobritz und dem Radeberger SV statt. Gut 200 Zuschauer und einige Prominenz (u.a. Peter Hauskeller, die Stimme von Dynamo als Stadionsprecher und Dr. Peter Lames - Dresdens Sportbürgermeister als "Finanzier" der Umbaumaßnahme) waren angereist um dieser Veranstaltung beizuwohnen. Beide Teams, nach 3 Spieltagen nur durch das unterschiedliche Torverhältnis in der Tabelle platzmäßig getrennt, wollten unbedingt den Spielerfolg. Wobei sich beide Mannschaften zu Beginn mehr oder weniger neutralisierten. Das Spiel fand überwiegend im Mittelfeld statt, mit beidseitig zaghaften und einigen wenigen Abschlusshandlungen, welche beide Torleute vor keine größeren Probleme stellten. Fast aus dem Nichts dann plötzlich die Führung der Gastgeber: ein langer Freistoß aus dem Mittelkreis wurde von Radeberg nicht konsequent verteidigt und Krämer konnte mit einem überlegten und gut platzierten Kopfball aus etwa 15m Torentfernung das 1:0 erzielen. Eine gewisse Verunsicherung unseres Teams war nun unübersehbar, die Präzision und ordnende Hand im Zusammenspiel fehlte. So war auch etwas Glück dabei als in Minute 39 recht großes Chaos nach einem Eckball im 5m-Raum vor Keeper Mai herrschte und nur mit Mühe ein höherer Rückstand verhindert werden konnte. 2 Wechsel zur Pause (Käthner für Abdin und Schellenberg für unseren angeschlagenen Kapitän Gierich) sollten das Spiel für Radeberg erfolgreicher gestalten. Nach zerfahrenem Beginn übernahm unser Team nun endlich das spielerische Heft des Handelns, hielt nun auch kämpferisch ordentlich dagegen und konnte seine spielerische Reife besser zur Geltung bringen. Nach tollem Zuspiel von Hirsch und überlegtem Abschluss von Palme zum 1:1 (54.') zeigte sich auch sofort Erfolg. Jetzt wurde der Druck auf das Dobritzer Tor enorm, gefährliche Abschlüsse folgten in hoher Taktung. Diese gute Phase unserer Mannschaft wurde durch die Technik abrupt beendet! Mehrere Flutlichter versagten plötzlich ihren Dienst und die nun recht attraktive Partie musste für gut 25 Minuten unterbrochen werden (67.'). Nach Wiederbeginn kam kein rechter Spielfluss mehr zustande, lange weite Bälle und eine Vielzahl von Spielunterbrechungen nach Fouls prägten nun die Partie. Mehrere gelbe Karten hüben wie drüben und zu guter Letzt noch ein Platzverweis für den Radeberger Mannschaftsverantwortlichen (90'+23) ließen die Partie mit 1:1 gegen 21:00 Uhr enden. Zumindest das gut organisierte Rahmenprogramm der Gastgeber konnte nun noch etwas genossen werden. Spielerisch muss in den nächsten Spielen allerdings eine deutliche Steigerung her!


Fotos vom Spiel